Luft-/Flugbestattung

Über den Wolken...

Die Luft bzw. Flugbestattung ist eine neuere Form der Bestattung die für Menschen gedacht ist, die sich dem Element "Luft" in besonderer Weise verbunden fühlten und auch nach dem Tod noch so frei sein möchten, wie sie es schon zu Lebzeiten waren.

Luftbestattung

Die Vorstellung vom Tod als Eins werden mit der Schöpfung ist in vielen Religionen und Weltanschauungen präsent.
Bei der Bestattung wird deshalb der Leichnam den Kräften der Natur übergeben. Traditionell sind es die Elemente Erde, Feuer und Wasser. Und die Seele entschwebt in die Lüfte.
Einige Menschen fühlen sich diesem letzten Element besonders verbunden. Die Freiheit im Tod wäre ihnen am liebsten gleichzeitig auch ein Flug in den Höhen.

Weise Bestattungen lässt den Traum vom Fliegen nach dem Tod wahr werden. So wie der Abwurf von Sand während der Ballonfahrt erfolgt, ist ihnen auch das Verstreuen der Asche über einem geeigneten Ort, allerdings nur über dem benachbarten Frankreich, gestattet.

Der Wunsch zur Luftbestattung sollte mit einer diesbezüglichen Willenserklärung schriftlich festgehalten und unterzeichnet werden.

An einem Tag mit für eine Ballonfahrt passendem Wetter wird dann ein Treffen mit dem Luftbestattungsteam vereinbart. Die Urne mit der Asche des Verstorbenen wird am Ballonkorb befestigt und auf Wunsch mit einem Blumenbukett geschmückt.
Angehörige können auf Wunsch an der Fahrt teilnehmen oder die Beisetzung dem Piloten oder einer Vertrauensperson überlassen.
Ist die geeignete Fahrthöhe erreicht wird die Asche des Verstorbenen der Luft übergeben. Die genauen Koordinaten des Bestattungsortes werden mit einem Navigationsgerät ermittelt und in eine Urkunde übertragen, die den Angehörigen anschließend ausgehändigt wird.

Flugbestattung

Die Flugbestattung ist eine Kombination aus der Luft- und der Seebestattung, dabei wird nach der Einäscherung die Asche mit einem Helikopter über der Nordsee nach einer kurzen Zeremonie ausgestreut.
Auch hier können Angehörige ihren Verstorbenen auf dieser letzten Reise begleiten.

Wie bei der Luftbestattung müssen eine Willenserklärung und eine behördliche Genehmigung vorliegen bzw. beantragt werden.

Wir empfehlen, falls Sie sich für eine Luft- oder Flugbestattung entscheiden, einen Bestattungsvorsorgevertrag und eine Sterbegeldversicherung abzuschließen, die sie bei uns, ohne Gesundheitsfragen und zu günstigen Prämien abschließen können.

Himmelsbestattung

Die Asche wird in einen Wetter- bzw. Heliumballon gefüllt und an einem Strand in den Niederlanden wird dann der Ballon, gern auch von den Angehörigen, steigen gelassen.
Man kann den Ballon dann noch 8 – 15 Minuten mit den Augen verfolgen. Auf einer Höhe von ca. 20 km platzt der Ballon und die Asche wird in alle 4 Winde verstreut.
Auf Wunsch kann dies per Video dokumentiert werden.

Wir sind für Sie da!

Jederzeit unter 030 / 313 97 36



Downloads

» Flyer "Luft-/Flugbestattung"

© 2017 Weise Bestattungen  |  Datenschutz  |  Impressum